Lava Story

Alles begann am Meer in Lido di Tarquinia auf halbem Weg zwischen Rom und der Toskana. Vor 30 Jahren machte Andreas das erste Mal hier Halt um einige Strandtage am Campingplatz vor einem Rombesuch zu verbringen. Vor 10 Jahren kamen wir zurück um eine Pause bei der Suche nach unserem zweiten Wohnsitz einzulegen. Dabei entdeckten wir das „Chalet del pescatore“. Ein kuscheliges Restaurant am Ende der Strandpromenade mit Privatstrand. Hier gefiel es uns so gut, dass wir seitdem mehrfach im Jahr mit unseren Enkeln oder Freunden wiederkommen. Hochzeiten und Geburtstage haben wir hier gefeiert und köstlich gegessen.
Chalet DSC00511
DSC00456 IMG_3488
Letztes Jahr wurde das Chalet verkauft und wir waren sehr gespannt als wir im August zum ersten Mal wiederkamen, was uns erwartete. Das „Boa Sorte“ machte uns mit einem neuen modernen Einrichtungsstil und einer lässig geschriebenen Speisekarte neugierig.
Jpeg Jpeg Jpeg Jpeg
Mittags gab es dann Stockfisch mit Tomate, Carpaccio di polpo, Alici all’escabeche und Calamaretti fritti, Thunfisch in Sesamkruste, tolle Gemüsebeilagen und gegrillte Tomaten. Wir waren sprachlos … da reifte in uns ein Plan. Warum nehmen wir nicht diesen wunderbaren Koch mit nach Berlin und machen aus der „Lava“ eine Gastrobar, die mit einer Vielzahl exzellenter kleiner Vorspeisen sowohl zum kurzen Verweilen bei einem Glas Wein und einem Antipasto-Tapas als auch zum Schlemmen durch die ganze Auswahl einlädt ? Von Antipasti konnten wir noch nie genug bekommen.

Jpeg
JpegJpegJpegJpegJpeg

Kurz und gut: der Küchenchef kam in einer Pause auf die Terasse und wir lernten uns kennen. Andrea Angelino kommt aus dem Latium (unserer zweiten Heimat !) und hat diese neue Küche hochgefahren, um sie Ende September an seine Mitarbeiter zu übergeben. Nach vielen Erfahrungen im Ausland (Valencia, Teneriffa, London) war er interessiert seine Küche, die auch stark von der latialen Küche bestimmt ist, nach Berlin zu bringen. Deshalb beginnt nun ein neues Kapitel der „Lava“ mit neuem Konzept und Küchenchef auf das wir uns schon freuen.
JpegRenate und Andreas Hoffmann mit Andrea Angelino
Advertisements